+43 699 / 18199463
office@itexperst.at

Ransomware Popcorn Time – Erpressung – Marke „besonders gemein“

Ransomware oder auch Erpressersoftware gibt es schon eine Weile und insgeheim hofft jeder, niemals Opfer von solchen kriminellen Machenschaften zu werden. Schlimm genug, wenn es doch passiert. Aber die aktuellste Entdeckung der MalewareHunter Gruppe zwingt die Betroffenen sogar eine moralische Entscheidung zu treffen. Die Ransomware-Variante Popcorn Time lässt den Opfern eine Woche Zeit, für die Zahlung von einem Bitcoin Lösegeld. […]

mehr erfahren

Hacker drittplatziert bei TIME Magazin – Person des Jahres

Es war am Ende zwar doch klar, wer sich bei der alljährlichen Wahl zur TIME Magazins Person des Jahres 2016 durchsetze würde – nämlich Donald Trump, gefolgt von Hillary Clinton. Aber es gab eine ziemliche Überraschung auf dem dritten Platz. Dieser Platz ging an die Hacker dieser Welt. Die Person des Jahres muss nicht immer eine positive Auszeichnung sein. Zur […]

mehr erfahren

ESET-Forscher stoßen auf heimtückische Malware gegen ukrainische Banken

2015 und 2016 war die Ukraine auf vielerlei Weise in den Schlagzeilen. Ende 2015 und Anfang 2016 mussten die Energieerzeuger des Landes Cyberattacken von einer Hackergruppe namens BlackEnergy ertragen. Nun musste das ohnehin reichlich gebeutelte Land die nächste Welle von Cyberangriffen melden – diesmal war das Finanzsystem dran. Noch unbekannte Hacker nahmen Anfang Dezember die ukrainischen Banken ins Visier. Forscher […]

mehr erfahren

Yahoo: riesiger Angriff auf eine Milliarde Yahoo-Konten

Yahoo hat nun schon wieder Schlagzeilen gemacht in Sachen Benutzerkonten-Hacks. Erst kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass sich im August 2013 ein Vorfall ereignete, der über eine Milliarde Yahoo-Nutzerkonten betraf. Bereits im September 2016 musste Yahoo eine Sicherheitsverletzung bekannt geben, die etwa 500 Millionen Nutzerkonten betraf, die 2014 gehackt wurden. Sechs amerikanische Senatoren kritisierten seinerzeit bereits das Unternehmen, dass die […]

mehr erfahren

Hackerangriff auf Türkische Bank mit SWIFT

Schon im Februar letzten Jahres war SWIFT in die Schlagzeilen geraten. Das belgische Unternehmen, das den internationalen Zahlungsverkehr über sichere Telekommunikationsnetze abwickelt, wurde seinerzeit von Hackern missbraucht, um fast 1 Milliarde US-Dollar zu bewegen. Die Hacker hatten dazu Zugangsdaten der Bangladesch Bank verwendet, um die riesige Summe von der New York Federal Reserve auf vier Bankkonten in Manila zu überweisen. […]

mehr erfahren

Russische Hacker brechen in E-Mails des US-Militärs ein

Russische Hacker hatten 2015 Zugriff auf das E-Mail-System des vereinigten Generalstabs der USA. Martin Dempsey, bis September 2015 Vorsitzender des Generalstabs, veröffentlichte in einem Interview mit CBS ein paar Einzelheiten dazu. Der Angriff begann 2015 mit 30.000 E-Mails, die an Mitarbeiter einer Universität an der Westküste gesandt wurden. Angehängt war ein Dokument, das mit Malware infiziert war. Vier der E-Mails […]

mehr erfahren

Mega DDoS-Angriff auf französische Webhosting Firma ebenfalls von IoT-Geräten

Zuerst traf es Brian Kreb’s IT-Security Nachrichtenseite KrebsOnSecurity und legte sie über 24 Stunden lang lahm. Zu dem Zeitpunkt glaubten die IT-Sicherheitsexperten noch, dass es der bisher größte DDoS-Angriff gewesen war mit 620 Gb/sec. Allerdings währte der Rekord gar nicht so lange. Es stellte sich heraus, dass es noch am selben Tag einen ähnlichen Angriff auf das französische Netzwerkunternehmen OVH.com […]

mehr erfahren

Der Angriff auf digitale Videorekorder

Johannes Ulrich, SANS-IT-Sicherheitsexperte, wollte es genau wissen. Er kramte seinen alten digitalen Videorekorder heraus und verband ihn mit dem Internet, nicht ohne vorher ein paar Einstellungen vorzunehmen. Nun konnte er diesen überwachen und monitoren was passieren würde. Und zu seinem Erstaunen musste er nicht einmal lange warten, bis die IP-Adresse schon angegriffen wurde. Fast sogar jede Minute fand ein Angriffsversuch […]

mehr erfahren

Operation Ghoul nimmt Unternehmen in aller Welt ins Visier

Das Cybersicherheitsunternehmen Kaspersky Lab hat eine neue groß angelegte Hackermasche entdeckt, die es als Operation Ghoul bezeichnet. Nach Angaben des Unternehmens zielen die Attacken auf Bankkonten und Daten von vorwiegend kleinen bis mittelständischen Industrieunternehmen in aller Welt ab. Nach Stand der Untersuchungen wurden bis jetzt insgesamt 130 Unternehmen in 30 Ländern Opfer von Operation Ghoul. Kaspersky stellte fest, dass mehr […]

mehr erfahren

Trojaner namens Komplex gegen Apple Mac OS X im Einsatz

Eine Gruppe russischer Hacker, bekannt als Fancy Bear, hatte es vor Kurzem auf Unternehmen der internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie abgesehen. Davor war die Gruppe bereits durch ihre Hacking-Aktionen gegen hochkarätige US-Ziele in die Schlagzeilen gelangt. Fancy Bear trat in der Vergangenheit auch unter den Namen APT28, Pawn Storm, Sofacy und Sednit auf. Sicherheitsexperten zählen die Fancy Bear Truppe zu den […]

mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen