+43 699 / 18199463
office@itexperst.at
DDoS Attacke auf deutschen Lieferservice von Lebensmittel, Lieferando.de

DDoS Attacke auf deutschen Lieferservice von Lebensmittel, Lieferando.de

Der Lieferservice Lieferando.de ist eine deutsche Plattform zum Bestellen von Lebensmitteln, Essen und Getränken. Die darf auch während der Corona-Krise arbeiten. Der Service listet Menükarten von mehr als 15.000 Restaurants, Lieferservices und anderen Gastronomie-Dienstleistern. Und viele Menschen nutzen diesen bequemen Service, da derzeit Restaurantbesuche nur eingeschränkt möglich sind. Hacker sahen dies als einen perfekten Zeitpunkt, einen DDoS-Angriff auf Lieferando.de zu […]

mehr erfahren
Malware gegen Mitsubishi Electric eingesetzt

Malware gegen Mitsubishi Electric eingesetzt

Der japanische Konzern Mitsubishi Electric informierte Mitte Januar die Öffentlichkeit darüber, dass es im Juni 2019 Opfer eines Cyberangriffs gewesen war. Die Hacker hatten dafür eine Zero Day Schwachstelle ausgenutzt und 200 MB an Daten gestohlen. Die Zero Day Schwachstelle mit der Bezeichnung CVE-2019-18187 steckte im Antivirus Programm von TrendMicro OfficeScan. Der Anbieter veröffentlichte dazu erst im Oktober ein Patch […]

mehr erfahren
Neues Hackerziel: Europäischer Energiesektor

Neues Hackerziel: Europäischer Energiesektor

Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht der amerikanischen Sicherheitsfirma Recorded Future, konzentrierten sich Hacker in letzter Zeit auf ein wichtiges Unternehmen des europäischen Energiesektors. Aus dem Bericht geht hervor, dass Sicherheitsforscher ein Angriffsschema entdeckt haben, das wohl im November 2019 begann und sich bis kurz nach Neujahr hinzog. Sie konnten herausfinden, dass die möglicherweise iranischen Hacker bei dem Angriff PupyRAT eingesetzt […]

mehr erfahren
30 Mio. geklaute Datensätze einer Kaufhaus-Kette auf dem Schwarzmarkt

30 Mio. geklaute Datensätze einer Kaufhaus-Kette auf dem Schwarzmarkt

Ende letzten Jahres gab Wawa Inc. bekannt, dass Cyber-Diebe neun Monate lang unbemerkt Kreditkartendaten seiner Kunden abgegriffen hatten. Zugangspunkt war Malware, die auf den Zahlungsservern von Wawa installiert worden war. So konnten über Monate hinweg möglicherweise etwas mehr als 30 Millionen Bezahldaten abgegriffen werden. Wawa, ist eine große amerikanische Mischwaren- und Tankstellenkette mit 850 Standorte, die alle von dem Vorfall […]

mehr erfahren
Großer Hackerangriff auf europäische UNO Zentrale verschwiegen

Großer Hackerangriff auf europäische UNO Zentrale verschwiegen, Wien als Zielscheibe

Bei einem Hackerangriff Mitte Juli 2019 wurden europäische UN-Server kompromittiert und 400 GB an Daten gestohlen. Der Angriff wurde erst einen Monat später bemerkt – und verschwiegen. Aus einem am 20. September 2019 erstellten vertraulichen Bericht, der kürzlich geleakt wurde, gehen nun Einzelheiten des Angriffs hervor und eine ganze Reihe von Sicherheitslücken. Betroffen waren mehr als 40 Server in den […]

mehr erfahren
Ransomware Angreifern auf den Fersen

Ransomware Angreifern auf den Fersen

Eine Versicherungsgesellschaft in Kanada wurde am 10. Oktober 2019 Opfer einer Ransomware-Attacke. Die Angreifer forderten zunächst 1,2 Mio. US-Dollar Lösegeld. Durch Verhandlungen konnte die Summe jedoch auf 950.000 US-Dollar reduziert werden. Eine über einen britischen Versicherer abgeschlossene Cyberversicherung bezahlte diesen Betrag anschließend. Sodann leitete die britische Versicherung den Prozess ein, die Cyber-Gauner aufzuspüren. Der Fall ist erst kürzlich ans Licht […]

mehr erfahren
Stadt Sparks in Nevada denkt nach Ransomware Attacke um

Stadt Sparks in Nevada denkt nach Ransomware Attacke um

Die Stadt Sparks (100.000 Einwohner) im amerikanischen Bundesstaat Nevada kämpfte im August 2015 mit einem Ransomware-Angriff. Alle kommunalen IT-Systeme waren damals lahmgelegt worden. Obwohl die Stadt ihr Backup außer Haus auf Band gesichert hatte, dauerte es immer volle zwei Wochen, bis alles wieder hergestellt war. Die Verantwortlichen der Stadt entschieden sich nach dem Vorfall, für zukünftige Sicherheitsfälle noch besser gerüstet […]

mehr erfahren
Ransomware trifft Krankenhaus in Wyoming, USA

Ransomware trifft Krankenhaus in Wyoming, USA

Am 20. September 2019 um 3.30 Uhr in der Früh, traf das Krankenhaus in Campbell County eine Ransomware-Attacke. Die EDV-Systeme wurden schwer getroffen und das gesamte IT-Netzwerk mit 1500 Computer und Server wurde dabei lahmgelegt. In der Folge mussten Gesundheitsdienste an andere Krankenhäuser ausgelagert werden. In einer Pressekonferenz wurde bekannt gegeben, dass keine Patientendaten von Dritten missbraucht wurden. Es gibt […]

mehr erfahren
Baltimore City Revision gibt IT-Abteilung ganz schlechte Noten

Baltimore City Revision gibt IT-Abteilung ganz schlechte Noten

Nach Abschluss der Revision der IT-Abteilung der Stadt Baltimore stand fest: Die hatte Abteilung mehr schlecht als recht gearbeitet. Baltimore war im Mai dieses Jahres von Ransomware schwer getroffen worden. Dabei waren viele wichtige Daten verloren gegangen, die nicht wiederhergestellt werden konnten. Die Stadt hat bis dato bereits über 18,2 Millionen US-Dollar an Kosten zur Wiederherstellung ausgegeben. Laut dem Revisionsbericht […]

mehr erfahren
Check Point Bericht: Wie die ägyptische Regierung Menschen ausspioniert

Check Point Bericht: Wie die ägyptische Regierung Menschen ausspioniert

Laut einem Bericht des Cybersicherheitsunternehmens Check Point Software Technologies spioniert die ägyptische Regierung gezielt regierungskritische Gegner aus. Dazu installierte sie heimlich Software auf populären Apps. Bürger, Journalisten, Oppositionspolitiker, Menschenrechtsaktivisten und Wissenschaftler und viele andere werden so verfolgt und ausspioniert. Der Check Point Bericht beschreibt, wie die Apps es der Regierung ermöglichen, ihre Opfer auf Schritt und Tritt zu verfolgen, auf […]

mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen