+43 699 / 18199463
office@itexperst.at

Verurteilung wegen Einbruch in Funk-Netz

in Angreifer wurde für schuldig befunden, in ein Funk-Netz eingebrochen zu haben.Offline: http://www.securityfocus.com/printable/news/9281

mehr erfahren

Ausruestung im Wert von 10 Millionen US-Dollar gestohlen

Hackergruppe wurde schuldig gesprochen, Ausrüstung im Wert von 10 Millionen US-Dollar gestohlen zu haben. Dies gelang ihnen, indem sie in ein Bestellsystem einbrachen und gefälschte Bestellungen aufgaben.http://informationweek.com/shared/printableArticle.jhtml?articleID=26806085

mehr erfahren

Ehemaligen Arbeitgeber gehackt und Daten gelöscht

Ein ehemaliger Angestellter wird beschuldigt, die Systeme des früheren Arbeitgebers gehackt zu haben. Dort soll er Programmcode für eine entwickelte E-Commerce-Software gelöscht haben.Schadenssumme: 26.000 US-Dollar.http://www.computerworld.com/printthis/2004/0,4814,95450,00.html

mehr erfahren

DDoS-Angriff auf Konkurrenz

Ein Geschäftsmann bezahlte Hacker, um Web-Shops seiner Konkurrenten mit DDoS-Angriffen außer Betrieb zu setzen. Die Zeiten des Ausfalls dauerten bis zu einer Woche. Der Schaden geht in die Millionen. Der Täter dürfte sich nach Marokko abgesetzt haben. Die Hacker verfügten über Zombienetze, mit bis zu 10.000(!) infizierten Computern. Offline: http://www.securityfocus.com/printable/news/9411

mehr erfahren

Trojanisches Pferd von Web-Seite der französichen Telekom installiert

Ein Angreifer brach in einen Internet-Service-Provider der französischen Telekom ein. Die Seite wurde derart verunstaltet, dass beim Besuch dieser Webpage ein Trojanisches Pferd auf dem surfenden Computer installiert wird. Eine Schwachstelle im microsoftschen IIS-Server wird ausgenutzt. http://www.computerworld.com/printthis/2004/0,4814,95492,00.html

mehr erfahren

Wegen Einbruch in Telefoncomputernetz verhaftet

Acht Philippinos wurden verhaftet. Ihnen wird zur Last gelegt, in das Telefoncomputernetz der größten philippinischen Telefongesellschaft eingebrochen zu haben. Zugangsdaten, um auf Kosten anderer zu telefonieren, hätten sie weiterverkauft. Der durch Phreaking entstandene Schaden seit 1998 wird von der Gesellschaft auf 3,5 Millionen US-Dollar beziffert. http://www.theregister.co.uk/2004/07/20/filipino_phone_phreakers/print.html

mehr erfahren

Auslösende Telefonanrufe für Bombenanschläge identifiziert

Die auslösenden Telefonanrufe der Bombenanschläge in Madrid am 11. März kamen aus einer Bank. Die französiche Polizei herausfand, dass die Anrufe durch Phreaking zustande kamen.Offline: http://www.alertnet.org/thenews/newsdesk/L23274421.htm vom 23.07.2004

mehr erfahren

DoS-Attacke gegen Wettbüros

Russisches Trio verhaftet. Ihnen wird zur Last gelegt, DoS-Attacken gegen UK-Wettbüros durchgeführt zu haben, um sie zu erpressen. Der Schaden wird auf einige hunderttausend Pfund geschätzt. Einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der National Hi-Tech Crime Unit (NHTCU) und der RussischenPolizei ist die Verhaftung zu verdanken.www.theregister.co.uk, 2004/07/21, cyber_shakedown_taken_down

mehr erfahren

Hacker wegen Einbruch und Datenklau vor Gericht

Scott Levine wurde in Florida angeklagt, in das Computersystem der Firma Acxiom Corporation eingebrochen zu haben. Ihm wird zur Last gelegt, 8 Gigabyte Daten (persönliche Daten, Finanz- und Firmendaten) im Wert von sieben Millionen US Dollar gestohlen zu haben. Diese Daten habe er an seine Kunden verkauft.http://www.computerworld.com/printthis/2004/0,4814,94673,00.html

mehr erfahren

Google wegen Wurm MyDoom nicht mehr erreichbar

Der Wurm MyDoom.M oder MyDoom.O breitet sich weiter aus. Die Suchmaschinen Google, Lycon und AltaVista sind teilweise nicht erreichbar. Der Wurm verlangsamt deren Reaktion, da seine Varianten dieSuchmaschinen nach E-Mail-Adressen durchkämmen. http://news.com.com/2102-7349_3-5283940.html?tag=st.util.print Nachtrag: Der Wurm MyDoom öffnet ein Backdoor auf dem infizierten Rechner. Ein unautorisierter Zugriff von außen ist die Folge. Ein neuer Wurm Zindos nutzt diesen Zugang aus und […]

mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen