+43 699 / 18199463
office@itexperst.at

Verwundbare WLAN-Router in Hotels

Viele Router, die in Hotels verwendet werden, haben eine Sicherheitslücke, die Gäste einer Infektion mit Malware und Datendiebstahl aussetzen. Die Sicherheitslücke in der Authentifzierung von InnGate-Routern, die von ANTlabs hergestellt werden, erlaubt es Angreifern, Zugriff auf das System zu erlangen. Diese könnten dann am Router Malware installieren und den Router dazu gebrauchen, Zugangsdaten zu stehlen. Dieser Typ von Router kommt […]

mehr erfahren

Reisender wird an kanadischer Grenze festgenommen, weil er sein Telefon-Passwort nicht preisgeben will

Ein kanadischer Staatsbürger wurde in Halifax, Nova Scotia verhaftet, als er aus der Dominikanischen Republik zurückkehrte. Er gab den Grenzpolizisten das Passwort für sein Smartphone nicht preis. Alain Philippon kam am Internationalen Flughafen von Halifax in Kanada an und Grenzpolizisten hielten ihn an. Er war von der Dominikanischen Republik eingeflogen. Die Grenzpolizisten wollten Zugang zu seinem Smartphone. Als er verweigerte, wurde […]

mehr erfahren

Immer mehr Identitätsdiebstahl im medizinischen Bereich

Eine Studie des Ponemon Instituts besagt, dass 2014 der Identitätsdiebstahl im medizinischen Bereich um 22 Prozent gestiegen ist. Medizinische Informationen wurden von etwa 2,3 Millionen US-Erwachsenen oder deren Familienmitgliedern gestohlen. Diese Studie enthält nicht die Zahlen des Anthem Insurance Vorfalls. Identitätsdiebstahl im medizinischen Bereich gehört zu den kostenintensivsten, am schwierigsten zu bereinigenden und gefährlichsten Betrügereien – und leider steigen die […]

mehr erfahren

Anthem Datenbank-Einbruch betrifft 79 Millionen Datensätze

Anthem gibt an, dass der Datenbank-Einbruch 78.8 Millionen Datensätze betrifft. Davon sind 14 Millionen nicht vollständig, das heißt, es gibt nicht genügend Information, diese mit Mitgliedern in Verbindung zu bringen. Hacker hatten sich Zugang zur Datenbank der Krankenversicherung verschafft. Die Datenbank enthält Informationen von Mitarbeitern und Mitgliedern wie Namen, Geburtstagen, E-Mail-Adressen, Mitglieder-IDs und Sozialversicherungsnummern. Mit diesen Informationen kann ein Identitätsdieb […]

mehr erfahren

Äthiopische Regierung geht mit Spyware gegen Journalisten vor

Die äthiopische Regierung hat anscheinend eigene Journalisten mit Spyware ausspioniert. Betroffen sind Journalisten des Ethiopian Satellite Television (ESAT), die in Washington arbeiten. Die benutzte Spyware kommt aus der Strafverfolgung. ESAT-Computer wurden 2013 infiziert, als ein Mitarbeiter eine Schadsoftware öffnete. Anscheinend wurde dieser Angriff mit Hilfe eines Werkzeugs der italienischen Firma Hacking Team ausgeführt. Ein neuer Vorfall zeigte einen weiteren Angriffsversuch. […]

mehr erfahren

Lenovo Laptops mit Adware und hartnäckigen Schwachstellen ausgeliefert

Computerhersteller Lenovo versandte Laptops, auf denen die Adware Superfish installiert war, wodurch die Sicherheit des Computers gefährdet ist. Superfish sollte Nutzern helfen, Produkte virtuell zu entdecken. Der Nachteil von Superfish ist jedoch, dass die Software auch selbstständig Anzeigen auf Webseiten einspeist. Verschlüsselte Websessions können so entführt und missbraucht werden. Kunden-Beschwerden in Foren veranlassten Lenovo dazu, die Software von den Geräten […]

mehr erfahren

China blockiert VPN-Systeme

China blockierte anscheinend mehrere VPN (Virtuelle Private Netzwerke). Mit diesen Systemen können zensierte Webseiten aufgerufen werden. Die Veränderungen an der staatlichen Firewall erklärt China mit verbessertem Schutz und Sicherheit für den chinesischen Cyberspace. Betroffene Provider sind Astrill, StrongVPN und GoldenFrog. Viele Chinesen nutzen diese Webseiten, um auf im Land verbotene Seiten Zugriff zu erhalten. Webseiten wie zum Beispiel Google, Facebook […]

mehr erfahren

NSA veröffentlicht interne Berichte

Es ist weit verbreitete PR-Praxis, unangenehme Nachrichten zu geschäftigen Zeiten zu publizieren, in der Hoffnung, möglichst wenige mögen davon Notiz nehmen. So dachte auch die NSA, als sie am 24. Dezember 2014 eine Reihe interner Berichte über ihre gesetzeswidrigen Überwachungsmethoden veröffentlichte. Die Quartalsberichte wurden für das Intelligence Oversight Board des Präsidenten (PIOB) erstellt und decken einen Zeitraum vom letzten Quartal […]

mehr erfahren

China blockiert Gmail

Googles E-Mail-Service wurde in China blockiert, sodass es vielen Nutzern nicht mehr möglich ist, auf ihre Konten zuzugreifen. Bereits seit Jahren kommt es immer wieder zu Unterbrechungen und Schwierigkeiten zwischen dem US-amerikanischen Internetgiganten und den chinesischen Behörden. Nun deutet auch wieder vieles in Richtung der Großen Firewall Chinas. GreatFire.org zufolge waren Gmail-Adressen mindestens ein komplettes Wochenende Ende Dezember blockiert. Die […]

mehr erfahren

Niederländische Datenschützer strafen Google und Facebook ab

Niederländische Behörden könnten Google mit rund 12 Millionen Pfund (15 Millionen Euro) wegen Verletzungen der Privatsphäre strafen. Das Unternehmen befolgt das niederländische Datenschutzgesetz nicht, da es private Informationen der Nutzer wie Suchverlauf und Ortungsdaten für personalisierte Werbung nutzt. Die niederländischen Behörden geben dem Unternehmen bis Ende Februar Zeit, seinen Umgang mit Nutzerdaten zu ändern. Auch in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien […]

mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen