+43 699 / 18199463
office@itexperst.at
Android: Betriebssysteme vieler Mobilgeraete nicht aktuell

Betriebssysteme vieler Mobilgeräte nicht aktuell

Duo Security haben erforscht, dass in etwa 90 % aller in den USA und Westeuropa verwendete Androidgeräte nicht mit der aktuellsten Software betrieben werden. Interessanterweise liegt das laut Duo Security nicht an den Androidnutzern selbst. Vielmehr ist es ein Hersteller seitiges Problem. Nicht nur erhalten die Androidnutzer Systemaktualisierungen erst mit einiger Verzögerung, die Updates werden oft nicht aufgespielt. Auch andere Betriebssysteme sind von solchen Problemen betroffen: Auf 56 % aller iOS-Geräte, 85 % aller Chrome Betriebssysteme und 74 % der Apple MacOS-Betriebssysteme wird auch keine aktuellste Version ausgeführt.

Bekannt ist, dass Google sich in letzter Zeit bemüht hat, dies zu verbessern, aber nur bei ein paar Geräten. Die Arbeit hinter einer Updatefreigabe für die jeweiligen Geräte ist jedoch immens. Bevor es veröffentlicht wird, muss es von mehreren Instanzen überprüft und verifiziert werden. Das erklärt, weshalb die Aktualisierungen so schleppend zur Verfügung gestellt werden.

SANS Sicherheitsexperte Lee Neely erklärt dazu:

„Einmal freigegeben, stehen Updates dann allerdings oft für einen längeren Zeitraum zur Verfügung. Nutzer von Androidgeräten können maximal drei Jahre auf Updates zugreifen. Wobei Aktualisierung des Betriebssystems in der Regel zwei Jahre und Sicherheitsupdates nur 1 Jahr bereitgehalten werden. Apple stellt Updates für iOS Systeme sogar vier Jahr lang zur Verfügung und unterstützt gelegentlich auch ältere Geräte mit den neuesten iOS-Versionen. Doch manchmal verlangsamen kleine Fehler wie beispielsweise die Sache mit der Akkulaufzeit in der iOS Version 11.3.1 die Ausspielung.“

Aber Neely rät:

„Immer am Ball bleiben mit den Updates. Viele Sicherheitsschwachstellen werden gleichzeitig behoben, insbesondere bei WebKit und anderen Browsertechnologien.

Artikel von cyberscoop.com, 23.05.2018: No one is updating their Android devices, new data shows

Urheberrechte Beitragsbild: Public Domain, Creative Commons CC0

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen