+43 699 / 18199463
office@itexperst.at
Facebook: wir sind gehackt worden! Bitte neu anmelden

Facebook: wir sind gehackt worden! Bitte neu anmelden

Facebook musste in der zweiten Septemberhälfte 90 Millionen Nutzer Zwangsausloggen, um einen Missbrauch durch unbekannte Hacker vorzubeugen. Marc Zuckerberg und sein Team arbeiteten unter Hochdruck, um die drei zusammenhängenden Sicherheitslücken zu flicken. Was war passiert? Am 16. September fielen den IT-Ingenieren ungewöhnlich hohe Anmeldezahlen auf. Am 25. September entdeckten sie dann den Grund hierfür. Guy Rosen, Vizepräsident für Produktmanagement bei […]

mehr erfahren
Supergau Chinesischer Spionagechip

Supergau Chinesischer Spionagechip: kleiner Chip – große Spionagegefahr

China baute im großen Stil einen Spionagechip auf Computerplatinen ein, die  in Hochleistungsservern installiert wurden. Diese wurden an etwa 30 Unternehmen in den USA geliefert wurden. Cyberbedrohung, China – viele haben seit Jahren das Bauchgefühl „da ist was faul“. Genau was, und wie groß die Gefahr wirklich war, konnte keiner genau sagen. Kleinigkeiten flogen immer wieder mal auf und alles deutete […]

mehr erfahren
Daten gestohlen bei Timehop

Daten gestohlen bei Timehop – 21 Millionen Benutzerdate

Am 04. Juli wurde das cloudbetriebene Back-End der beliebten Timpehop App gehackt. Das Unternehmen hilft seinen Nutzern, historisierte Posts oder Bilder in ihren sozialen Netzwerken zu finden. Der Einbruch in die Netzwerkumgebung und der Zugriff auf die Produktionsdatenbank einschließlich der Datenübertragung dauerten nicht lange – nur etwa zwei Stunden und 19 Minuten. Dann wurde ein automatischer Alarm ausgelöst, da der […]

mehr erfahren
Steigende russische Sicherheitsbedrohungen

Steigende russischer Cyberbedrohungen: Großbritannien reagiert

Britische Cyber-Sicherheitsexperten greifen zu neuen Maßnahmen, um gegen die steigende Bedrohung durch russische Cyberangriffe gewappnet zu sein. Vor einem Parlamentsausschuss bestätigte Ciaran Martin, Leiter des britischen Nationalen Cybersicherheitszentrums, dass insbesondere kritische Sektoren Ziel der russischen Staatshacker seien. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Gesundheit, Medien Telekommunikation und Energie. Dem Nationalen Sicherheitsstrategieausschuss des Parlaments präsentierte zudem ein TOP-Spion der Briten entsprechende Beweise […]

mehr erfahren
Sicherheitsluecke Windows XP

Indische Bankenaufsicht verbannt Windows XP von Bankomaten

Der indische Bankensektor will sich, auch fünf Jahre nachdem das beliebte Windows XP Betriebssystem schon nicht mehr vom Support unterstützt wird(!), nur schwer davon trennen. Das hat nun Konsequenzen. Die indische Reservebank hat jetzt genug davon und legt einen straffen Zeitplan für den entsprechenden Zwangsumstieg vor. 2019 ist dann endgültig Schluss. Bis dahin muss Windows XP auf allen Bankautomaten in […]

mehr erfahren
domainfactory gehackt

domainfactory – Deutscher Hoster gehackt

Ab Ende Januar dieses Jahres trieb ein vermutlich österreichischer Hacker sein Unwesen mit den Daten eines der größten deutschen Hosting Unternehmen, der domainfactory GmbH. Bekannt wurde der Vorfall erst am 03. Juli, als der Hacker dies im Kundenforum der domainfactory selbst bekannt gab. Dort gab er für alle zum Mitlesen an, dass er sich in die Kundendatenbank gehackt hätte. Obwohl […]

mehr erfahren
Fernzugriffs-Trojaner auf US-Wahlverwaltungssystemen installiert

Fernzugriffs-Trojaner auf US-Wahlverwaltungssystemen installiert

Wahlverwaltungssysteme, das sind nicht die Wahlterminals selbst, die die Wähler zur elektronischen Stimmabgabe nutzen. Mithilfe ihrer Software können die verwendeten Wahlterminals programmiert werden. Außerdem tabellieren sie alle Endergebnisse der verbundenen Wahlterminals. Sie sitzen vielmehr im Hintergrund in den Wahlbüros der jeweiligen Landkreise. Da erscheint es haarsträubend feststellen zu müssen, dass ein so wichtiges System herstellerseitig mit einer Remote Access Software ausgestattet […]

mehr erfahren
Gute Auswahl an gestohlenen RDP Konten in Darkweb-Shops

Gute Auswahl an gestohlenen RDP Konten in Darkweb-Shops

Große Sicherheitsfirmen wie McAfee oder Kaspersky scannen das Internet und auch das Darkweb ständig nach neuen Cyberbedrohungen und cyberkriminellen Angeboten. Kaspersky fand 2016 bereits einen ergiebigen Marktplatz für Remote-Desktop-Protokoll (RDP) Server im Untergrund. Kaum zwei Jahre später finden die Sicherheitsforscher von McAfee’s Advanced Threat Research Team eine noch viel bessere Auswahl an RDP-Shops im Darkweb. Solche RDP-Shops sind Onlineplattformen, in […]

mehr erfahren
Ungesicherter Skilift in Tirol über das Netz manipulierbar

Ungesicherter Skilift in Tirol über das Netz manipulierbar

Tim Schäfers und Sebastian Neefs, zwei junge White-Hat-Hacker fanden im Internet im März 2018 ein ungesichertes Steuerungssystem eines Skilifts nahe Innsbruck. Dies stellte sich als die Patscherkofel-Bahn, ein Skilift des Herstellers Doppelmayr, heraus. Sie fanden nicht nur die Liftanlage im Netz – was eigentlich von vornherein nicht sein dürfte – sondern auch einen unverschlüsselten Zugang zur Steueranlage des Lifts. Der […]

mehr erfahren
Hackereinbrüche, Datenpannen & Co. der ersten Jahreshälfte 2018

Die schlimmsten Hackereinbrüche, Datenpannen & Co. der ersten Jahreshälfte 2018

2018 ist schon zur Hälfte vorbei und die amerikanische IT-Sicherheitsindustrie hat eine Bilanz gezogen. Die schlimmsten bzw. aufsehenerregendsten Verstöße der ersten Jahreshälfte lassen sogar Trends erkennen. die guten Trends für 2018: die Zahl staatlicher Datenpannen und die Zahl der Ransomware-Angriffe sind im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Und trauriger weise erschöpfen sich damit schon die guten Nachrichten. Der Trend, der am […]

mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen