+43 699 / 18199463
office@itexperst.at
Verheimlichte Datenpanne in Universität Stanford

Wieder eine verheimlichte Datenpanne – IT-Leiter verliert Job in Stanford Universität

Der langjährige Leiter der IT-Abteilung, Ranga Jayaraman, an der amerikanischen Universität von Stanford musste kürzlich seinen Hut nehmen. Er hatte einen zurückliegenden Sicherheitsvorfall innerhalb der Uni nicht offengelegt hatte. Ausgerechnet ein Student der Universität fand im Februar letzten Jahres 14 Terabyte an vertraulichen Daten der Universität auf einem nicht näher genannten öffentlichen Server. Adam Allcock meldete seinen Fund sogleich und […]

mehr erfahren
Hilton muss saftige 700.000 US-Dollar Strafe wegen schlechter Sicherheit zahlen

Hilton muss saftige 700.000 US-Dollar Strafe wegen schlechter Sicherheit zahlen

Unter den vielen Sicherheitsvorfällen der vergangenen Jahre ist es ein bisschen untergegangen, dass Cyberkriminelle es auch auf viele internationale Hotelketten abgesehen haben. Sie suchen nach wertvollen Kundendaten. Und wo wäre die Beute besser als in gehobenen Hotels wie die der Hilton Kette oder The Trump Hotel Collection. Die weltweite Hotelkette im Besitz von US Präsident Trump wurde dieses Jahr schon […]

mehr erfahren
Equifax Gefahr schon Monate zuvor bekannt gewesen

Equifax – Gefahr schon Monate zuvor bekannt gewesen

Kürzlich sind ein paar neue Informationen zu dem katastrophalen Equifax Vorfall, bei dem Daten von mindestens 145 Mio. Personen kompromittiert wurde, bekannt geworden. Der Fall gibt also immer noch viel Gesprächsstoff her. Was aber jetzt ans Tageslicht kam, kann vielleicht am besten als „billigend in Kauf genommen“ bezeichnet werden. Sechs Monate vor dem Equifax Sicherheitsvorfall wurden das Unternehmen über die […]

mehr erfahren
Uber in Erklärungsnot nach Hackereinbruch

Uber in Erklärungsnot nach Datensicherheitsvorfall

Im Oktober 2016 fand ein Sicherheitsvorfall bei Uber statt. 57 Millionen Nutzerdaten wurden von zwei Hackern erbeutet. Anschließend konnten sie auf ein Amazon Webservices-Konto zugreifen, von dem sie die Daten entwendeten. Die Nutzerdaten waren von den eigenen Uber-Fahrern als auch den Kunden. Laut den Verantwortlichen waren auch Uber Kontaktdaten wie Telefonnummern, E-Mailadressen, Namensdaten und auch 600.000 Führerscheinnummern von Uber-Fahrern darunter. […]

mehr erfahren
US Steuerbehörde kündigt Vertrag mit Equifax

US Steuerbehörde legt Equifax Vertrag nach Hackereinbruch doch auf Eis

Equifax, mit Sitz in Atlanta, Georgia, gehört zu den weltweit größten Finanzdienstleistungsunternehmen. Es sammelt Finanzdaten von Millionen von Verbrauchern auf die Unternehmen zurückgreifen können, um die Kreditwürdigkeit einzelner Verbraucher zu überprüfen. Als im September der Fall ans Licht kam, das Equifax im ganz großen Stil gehackt wurde und das Unternehmen dies gegenüber der Öffentlichkeit verschwieg, war der Skandal groß. Die […]

mehr erfahren
verluste durch schlechte it sicherheit

Verluste und Kosten schlechter IT-Sicherheit

SWIFT weniger Profit wegen Hackereinbrüche SWIFT, die belgische Organisation, die weltweit den Transaktionsverkehr der Banken abwickelt, war Anfang 2016 in die Schlagzeilen geraten. Hacker hatten das SWIFT-Netzwerk manipuliert und Geldtransaktionen in Höhe von 81 Mio. US-Dollar umgeleitet. Betroffen war insbesondere die Zentralbank von Bangladesch. Aber auch in den Monaten nach diesem großen Vorfall gab es einige erfolgreiche und nicht erfolgreiche […]

mehr erfahren

Sicherheitslücke kommt Home Depot teuer zu stehen

Das amerikanische Unternehmen The Home Depot kann wohl als die größte Baumarktkette der Welt mit mehr als 2.200 Baumärkten und etwa 300.000 Angestellten eingestuft werden. Entsprechend umfangreich ist daher auch der Kundenstamm des Unternehmens – es wird von mehr als 50 Mio. Kunden gesprochen. 2014 brachte dies unteranderem Hacker auf den Plan, denen es gelang, große Mengen an E-Mail und […]

mehr erfahren

Hackereinbruch senkt Yahoo-Verkaufspreis

Im Hintergrund wird trotz der beiden schlimmen Yahoo-Datenlecks bei dem 2013 und 2014 über eine Milliarde Yahoo-Kunden betroffen waren, fleißig weiterverhandelt. Offenbar bleibt das Herz von Yahoo, die Internetsparte, trotzdem noch ein interessantes Kaufobjekt für Verizon, das den Kauf noch im zweiten Quartal dieses Jahres unter Dach und Fach bringen möchte. Kürzlich wurde dazu bekannt gegeben, dass sich die beiden […]

mehr erfahren

Yahoo: riesiger Angriff auf eine Milliarde Yahoo-Konten

Yahoo hat nun schon wieder Schlagzeilen gemacht in Sachen Benutzerkonten-Hacks. Erst kürzlich gab das Unternehmen bekannt, dass sich im August 2013 ein Vorfall ereignete, der über eine Milliarde Yahoo-Nutzerkonten betraf. Bereits im September 2016 musste Yahoo eine Sicherheitsverletzung bekannt geben, die etwa 500 Millionen Nutzerkonten betraf, die 2014 gehackt wurden. Sechs amerikanische Senatoren kritisierten seinerzeit bereits das Unternehmen, dass die […]

mehr erfahren

Hackerangriff auf Türkische Bank mit SWIFT

Schon im Februar letzten Jahres war SWIFT in die Schlagzeilen geraten. Das belgische Unternehmen, das den internationalen Zahlungsverkehr über sichere Telekommunikationsnetze abwickelt, wurde seinerzeit von Hackern missbraucht, um fast 1 Milliarde US-Dollar zu bewegen. Die Hacker hatten dazu Zugangsdaten der Bangladesch Bank verwendet, um die riesige Summe von der New York Federal Reserve auf vier Bankkonten in Manila zu überweisen. […]

mehr erfahren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen